company logo /

AKTUELLES

<- Zurück zum Aktuelles
26.03.2019 - Auf dem Bauernmarkt den Winter entflohen


finnlinesreiseDer finnische Februar war außergewöhnlich warm, aber im März ist wieder im ganzen Land mal mehr, mal weniger Schnee gefallen und auch tagsüber hatte es Temperaturen unter null. Darum war es umso schöner, dem erneuten Wintereinbruch entfliehen zu können und am Europäischen Bauernmarkt in Plauen teilzunehmen.

Letzten Jahren konzentrierten wir uns vor allem auf die Weihnachtsmarktsaison in Deutschland, da Finnland von Deutschland aus nicht so leicht zu erreichen ist. Zusätzlich hat uns die Natur einige Jahre lang nicht so eine gute Honigernte beschert wie wir es uns gewünscht hätten. Letzten Sommer war die Ernte dann endlich sogar besser als gewöhnlich und unsere Lagerbestände waren nach den Weihnachtsmärkten auch nicht komplett ausverkauft.

marktplauenUnsere Reise startete am 5.3. mit der Finnlines-Fähre von Helsinki nach Travemünde. So sparten wir uns ca. 700 anstrengende Kilometer Fahrt durch Schweden und Dänemark. Auf der Fähre kann man den Ausblick aufs Meer genießen und sich sehr gut entspannen. Plauen erreichten wir am 7.3., also ziemlich genau zwei Tage nach unserer Abfahrt. Der Markt in geschlossenen Räumlichkeiten war abgesehen vom Schutz vor der Witterung eine willkommene Abwechslung, da wir unsere Hütte nicht aufbauen mussten. Die Tische, der Honig und etwas Dekoration reichten aus und schon war der Verkaufsstand bereit.

Auf dem Bauernmarkt herrschte eine sehr entspannte Stimmung. Verkäufer und Kunden waren gut gelaunt und es gab interessante und leckere Waren im Angebot, sogar für uns alte Hasen, die wir schon auf vielen finnischen Märkten unterwegs waren. Die Esskultur in Finnland ist eine ganz andere und einige der finnischen Märkte könnten sich eine Scheibe vom deutschen Ehrgeiz abschneiden. Bei uns ist der visuelle Eindruck oft zweitrangig und gesetzliche und gesundheitstechnische Bestimmungen schränken u.a. den Verkauf von Alkohol und Käse ein. Außerdem haben wir sehr wenige Märkte, die mehr als ein Wochenende dauern.

Die Tage in Plauen vergingen schnell und die Kunden waren begeistert, dass wir nach einigen Jahren Pause wieder einen Stand dort hatten. Mit gedrückter Stimmung packten wir schließlich am 17.3. den Rest des Honigs und unsere Sachen wieder ins Auto und fuhren mit der Fähre zurück nach Finnland.

Follow us on:

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Sie können ein Warenpaket im Wert von 60 Euro gewinnen!

Sie erhalten Informationen zu Neuheiten, Sonderangebote und Marktverkäufen. Sie haben jederzeit die Möglichkeit, sich vom unseren Newsletter abzumelden.

Weitere Informationen ->